Sozial-Emotionale Kompetenzen üben

Der Testbereich Sozial-Emotionale Kompetenz wurde erstmals 2017 beim MedAT eingeführt. Er besteht aus zwei Teilbereichen:

1. Teilbereich Soziales entscheiden:

Der Untertest Sozial-Emotianle-Kompetenz ist der neue Testteil des MedAT.

Der Untertest Sozial-Emotianle-Kompetenz ist der neue Testteil des MedAT.

Hierbei muss man soziale Kontexte nach ihrer Wichtigkeit reihen. Man bekommt einen Text, diesen musst du sorgfältig lesen. Anschließend werden einige Sätze dargestellt, welche nach ihrer Bedeutung gereiht werden müssen. Dieser Teilbereich ist das typische alte Soziale Entscheiden, welches wir bereits von früher kennen.

2. Teilbereich Emotionen erkennnen:

Dies ist nun der neue Testteil. Dabei muss man  anhand einer Beschreibung von Personen oder Situation erkennen, was eine bestimmte Person in der vorgegebenen Situation höchstwahrscheinlich fühlt.
Zusammen geben nun diese Testteile 10 % beim MedAT-H sowie auch beim MedAT-Z.

Beim MedAT hat man für die Aufgaben der Sozial-emotionalen Kompetenzen für 10 Aufgaben 15 Minunten Zeit.