MedAT-Vorbereitungskurse in Innsbruck, Wien, Graz, Linz

Die MedAT-Vorbereitungskurse in den Bundesländern Innsbruck, Wien, Graz und Linz sind wirklich hervorragend. Die Unternehmen bereiten die zukünftigen Studenten wirklich hervorragend darauf vor.

Es gibt viele Anbieter von Vorbereitungskursen zum Medizin Aufnahmetest. Jedes Jahr werden es mehr. Egal ob online oder normaler Kurs es wird der Stoff für den Aufnahmetest bestens vermittelt. Es gibt unterschiedlichste Angebote von 3-Tages-Kursen bis Jahreskurse – jeder findet das Richtige. Wichtig ist nur, dass du immer weiter übst und dich wirklich gut vorbereitest, dann ist der Test kein Problem. Bleib am Ball!

Arten der Vorbereitungskurse

  • 3-Tages-Kurs
  • 7-Tages-Kurs
  • 10-Tages-Kurs
  • Halbjahreskurs
  • Jahreskurs

Wie bereits erwähnt gibt es viele Unterschiede bei den Vorbereitungskurse: Die Jahreskurse beginnen meistens im November/Dezember gefolgt von den Halbjahreskursen, welche im Feber/März beginnen. Die anderen Arten, also der 3-Tages-Kurs sowie auch der 7-Tages-Kurs und der 10-Tages-Kurs wird in unterschiedlichen Zeiträumen meist von März bis Juli fast wöchentlich von diversen Anbietern in Innsbruck, Wien, Graz, Linz angeboten.

Preise der Vorbereitungskurse

Die Preise für die Vorbereitungskurse zum Medizin Aufnahmetest hängen von den Unterrichtseinheiten ab.

Je nachdem welchen Vorbereitungskurs du besuchst, kann sich der Preis ändern.

Je nachdem welche Zeitdauer du wählst, gibt es natürlich unterschiedlichste Preise. Die dauer entspricht natürlich auch den Unterrichtseinheiten und diese spiegeln sich wiederum im Preis wieder. Hier die Preise für die Vorbereitungskurse im Durchschnitt:

Preis für den 3-Tages-Kurs

Beim 3-Tages-Kurs ist der Preis rund um 200-300 Euro (nicht verbindliche Information). Dies ist einer der günstigeren Kurse, hat natürlich auch am wengisten Unterrichtseinheiten. Wenn du selbst gerne lernst und einfach nur das Niveau des MedAT kennen lernen möchtest, dann nimm diesen Kurs.

Preis für den 7-Tages-Kurs

Wer bei diesem Kurs teilnimmt, der weiß welcher Stoff im nachher noch fehlt. Für einen 7-Tages-Kurs beginnt es bei circa 550 Euro (nicht verbindliche Information) bergauf. Dies sind wirklich tolle Kurse und haben schon echt viel Stoff und Inhalt. Da lernt man schon einiges an Wissen dazu und jeder weiß genau, wo ihm noch der nötige Stoff fehlt und Lernnachholbedarf besteht. Die meisten zukünftigen Medizinstudierenden nehmen an diesem Kurs teil.

Preis für den 10-Tages-Kurs

Billig sind die Kurse wirklich nicht, ein 10-Tages-Kurs wird ungefähr bei 800 Euro (nicht verbindliche Information) liegen. In diesem Kurs lernt man schon etwas mehr als in den vorherigen und man glaubt nicht, aber ob 3 Tage mehr oder nicht, das fällt schon ins Gewicht. Dabei wird schon mehr in das Detail gelehrt und man kann auch mehrere Übungen zu den jeweiligen Aufgaben machen, weil man auch mehr Zeit hat. Dies ist sehr sinnvoll, denn jeder weiß – es liegt nur an der Übung, besonders im kognitiven Teil des Medizin Aufnahemtests.

Preis für den Halbjahreskurs

Die Halbjahreskurse kosten ca. 1300 Euro (nicht verbindliche Information) und sind eine wirklich gute Wahl. Vorallem für HAK/HTL-Absolventen wird es empfholen sich einen solchen Kurs zu nehmen, aufgrund der weniger ausführlichen Kenntnisse in den Bereichen Chemie, Physik, Biologie. An Mathematik liegt es sicher nicht. Aber die Fächer für den BMS(Basiskenntnistest) sind sehr wichtig, da man sich dort so viel wie möglich Punkte holen sollte. Wissen kann dir keiner nehmen – merk es dir! Bei den anderen Aufgaben beim MedAT ist es oft ungewiss und kommt oft auf deine Tagesverfassung an.

Preis für den Jahreskurs

Mit einem Jahreskurs kann man schon an die 2000 Euro (nicht verbindliche Information) rechnen – aber das ist ein Rund-um-Sorglos-Paket. Meistens noch in Verbindung mit weiteren Gratiskursen oder einem wirklich umfangreichen Kurs, welcher auch Vorbereitungen für das Medizinstudium inkludiert. Natürlich geeignet wiederum für HAK/HTL-Absolventen, aber natürlich auch für diejenigen, die den medizinischen Aufnahmetest einfach schaffen wollen und nicht auf einen zweiten Antritt spekulieren möchten. Bei diesem Kurs ist die Wahrscheinlichkeit, dass du den MedAT bestehst am Größten, wenn du immer fleißig mitlernst.

Vorbereitungskurs MedAT-H

Über die Vitalwerte beim Blutdruck messen, müssen die Schüler und Studenten auch Bescheid wissen.

Über die Vitalwerte beim Blutdruck messen, müssen die Schüler und Studenten auch Bescheid wissen.

Die größeren Anbieter, aber nicht jeder, unterscheidet zwischen MedAT-H und MedAT-Z bzw. bietet in den jeweiligen getrennten Bereichen den nötigen Input. Das heißt, im Bereich Zahnmedizin wird noch zusätzlich das Modul – Draht biegen – angeboten. Beim MedAT-H wird nochmals vertieft auf die Module – Implikationen erkennen und Textverständnis – eingegangen. Der Rest, also der BMS (Mathematik, Chemie, Physik, Biologie) und die kognitiven Fähigkeiten sind dieselben Aufgaben. Die meisten Anbieter machen es so wie eben beschrieben, dass sie eben den BMS und die kongnitiven Fähigkeiten gemeinsam besuchen (also Kursteilenehmer von Human- und Zahnmedizin). Doch in den jeweiligen Spezialbereichen also Draht biegen sind nur mehr Zahnmedizinier und im Spezialmodul für MedAT-H, also Textverstädnis und Implikationen erkennen, sind nur mehr Humanmediziner.

Vorbereitungskurs MedAT-Z

Wie bereits erwähnt, wird bei der Vorbereitung des MedAZ-Z ganz normal der BMS-Teil und der kongnitive Teil gelehrt. Besonders Acht zu geben ist hier auf das Modul Draht biegen, da dies mit 30% beim MedAT-Z gewichtet ist und somit einen wesentliche Beitrag zum Endergebnis leistet. Bei den Vorbereitungskursen stehen meist nur ein paar Tage zur Auswahl, wo das Üben für den Drahtbiegetest absolviert werden kann. Aber wer bei diesem Teil auf Nummmer sicher gehen will, kann sich um rund 70 Euro (nicht verbindliche Information) selbst Zangen und einen Draht kaufen und mit vorgegebenen oder selbst erfundenen Übungen loslegen. Man merkt schnell, umso mehr man einen Draht gebogen hat, desto schneller und sauberer kann man dann am Testtag arbeiten und vor allem ist auch die Nervosität geringer, wenn man schon weiß, wie man damit umgehen muss. Wichtig dabei ist, dass man die gleiche Stärke des Drahtes kauft, nicht dass dann der Draht beim MedAT bricht, weil du mit einem dickeren draht geübt hast.

Psychologische Vorbereitung auf den MedAT

Üben das Draht biegen bei Zahnmedizin, es macht 30% deines Ergebnisses aus

Üben das Draht biegen bei Zahnmedizin, es macht 30% deines Ergebnisses aus

Viele finden es für „sinnlos“, doch es gibt einen Grund, warum es der ein oder andere Anbieter in seinem Kurs inkludiert hat. Viele, wenn nicht sogar alle haben Angst vor dem Testtag. Ein psychologische Vorbereitung soll dabei helfen, die Angst zu verringen und Stresssituationen besser zu bewältigen. Egal in welchem Bereich du einmal in Schwierigkeiten steckst mit Hilfe dieser psychologischen Vorbereitung wird es dir leichter fallen. Alles läuft auf Zeit und nicht jede Aufgaben wird deinen Geschmack voll treffen.
Deshalb geht folgendermaßen vor:

  1. Ruhe bewahren
  2. klar über die Aufgabe nachdenken
  3. sich an den Vorbereitungskurs erinnern
  4. Aufgabe lösen
  5. Weitermachen und nicht zurückdenken

Du kannst den MedAT schaffen, wenn du dich gut vorbereitest hast, dann klappt das auch. Nun hast du alle Kurse im Überblick und kannst entscheiden, welchen du wählst und wie deine Lernmotivation sich entwickelt.