Monat: Juli 2017

Ergebnisse für den Medat 2017
Medat Ergebnisse

Ergebnisse MedAT 2017

Nun hat das Warten gleich ein Ende – ab Beginn der 32. Kalenderwoche werden nun die Ergebnisse für den heurigen MedAT 2017 bekannt gegeben. Viele sind bereits gespannt und hoffen einen Medizinerplatz auf der Meduni sich gesichertzu haben. Jedoch kann man sich nicht 100 Prozent sicher sein, aufgrund des Unterkapitels Sozial-Emotionalen Kompetenz, da dies wieder heuer 2017 wieder einmal zur Verwirrung gesorgt hat.

Problem Sozial Emotionale Kompetenz

Seit dem MedAt 2017 gab es den neuen Teilbereich Sozial Emotionale Kompetenz welche sich aus den Teilbereichen Emotionen erkennen und des bereits früher eingeführten Kapitels Soziales Entscheiden zusammensetzt.

Problem Emotionen erkennen

Dieses Unterkapitel ist 2017 nun das erste Mal neu eingeführt worden. Das heißt es gibt keine Lösungsstrategie bzw. niemand weiß genau wie dieses Kapitel genau ablaufen wird. Laut medizinstudieren.at wurde die Informationen bekannt gegeben, dass es eine Fähigkeit erfasst, wo auf Grund einer Beschreibung von Personen oder auch Situationen erkannt werden muss was einen Person in der vorgegebenen Situation höchst wahrscheinlich fühlt.
Dieses Testgebiet ist wieder extrem subjektiv zu betrachten, jedoch sollte man sich in eine Person versetzen, welche objektiv am Besten den typischen Menschen (der alles richtig macht) versetzen sollte.

Problem Soziales Entscheiden

Letztes Jahr beim MedAT 2016 konnte man das Themengebiet Soziales Entscheiden super mit der Kohlberg’sche Theorie lösen. Heuer jedoch hat laut diversen MedAt Teilnehmer diese Theorie einfach nicht mehr funktioniert. Deswegen bleibt es extreme spannend da diese beiden Unterkapitel zusammen 10% des Ergebnisses ausmachen. Ob du nun schlussendlich 70% oder 80% hast kann unter Umständen entscheidet ob du einen Platz auf der jeweilig gewählten Universität bekommen hast oder nicht.

Zweifel nicht an deinem Ergebnis

Jetzt heißt es jedoch erstmals noch warten bis die Ergebnisse eintreffen. Ab Beginn der 32. Kalenderwoche werden die ersten Ergebnisse bekannt gegeben. Genieße noch deine wenigen Tage bis zum endgültigen Ergebnis. Natürlich hoffen wir, dass alle den MedAt geschafft haben, aber es kann einfach nicht jeder schaffen. Falls du es nicht schaffen solltest, sei nicht trautig, es gibt genug Mitbewerber welche bereits das 2te oder auch 3te Mal angetreten sind um diesen Test zu schaffen. Wenn es dein Traum ist, können wir nur empfehlen es ein weiteres Mal zu probieren und dich wirklich intensiv auf den nächstkommenden MedAt 2018 vorzubereiten. Fang früh genug an und du wirst es bestimmt schaffen. Übung macht den Meister. Da wirklich viele Untertests von Übungen abhängen, kannst du diese super trainieren und dir somit einen großen Vorteil von der Konkurrenz sichern.
An alle anderen, welche den MedAt bestanden haben, gratulieren wir schon im Vorhinein und wünschen viel Glück in eurem Medizinstudium.